Die Internetpräsenz unsere Gemeinde

„Geht hinaus in alle Welt ...“

... vor 2000 Jahren ließ dieser Auftrag Christi die Apostel weite Reisen unternehmen. Jahrhunderte später eröffneten sich mit der Erfindung des Buchdrucks, mit Funk und Fernsehen neue Möglichkeiten, die biblische Botschaft unter die Menschen zu bringen. Am Beginn des 21. Jahrhunderts hat das neue Kommunikationsmedium ‚Internet‘ zwar Zeitung, Buch und Fernsehen nicht verdrängt, jedoch den Informationsaustausch zwischen den Menschen – bis in unseren Alltag hinein – erheblich verändert.

Informationsquelle und Kommunikationsmittel

In Deutschland ist das Internet heute für 95% der Unter-40-jährigen eine nicht mehr wegzudenkende Informationsquelle und grundlegendes Kommunikationsmittel. Für Jugendliche ist es über Plattformen wie Facebook gar zu einem neuen sozialen Raum geworden. Aber auch fast die Hälfte der Senioren nutzt regelmäßig das Internet. Selbst unsere Alltagssprache ist bereits von der neuen Technologie beeinflusst. So steht ‚googeln‘ als Synonym für ‚(im Internet) suchen‘ seit 2004 im Duden.

Der Webauftritt als Fenster in die Gemeinde

Wer heute nach Informationen über Katholiken in Greifswald googelt, als Urlauber Gottesdienstzeiten in Erfahrung bringen will, als Neu-Greifswalder Anschluss an Gruppen unserer Gemeinde sucht oder auch einfach als Gemeindemitglied aktuelle Termine oder Mitteilungen nachlesen will, soll von einer ansprechenden und informativen Webseite empfangen werden. Anfang 2012 setzte sich deshalb eine Planungsgruppe mit dem Pastoralteam und dem Pfarrgemeinderat zusammen, um über Zielgruppen, Inhalte, Struktur und Design des neuen Internetauftritts unserer Gemeinde zu beraten. Ein Internetauftritt lässt sich mit einem Fenster in die Gemeinde vergleichen, das dem Besucher einen Eindruck von unserem Selbstverständnis vermitteln soll, von Offenheit und Kommunikationskultur, Spiritualität und Miteinander.

Inhalt, Design, Programmierung

Die Idee, den Auftrag einer Agentur zu übergeben, wurde verworfen, aus finanziellen aber auch aus ganz pragmatischen Gründen: Die Planungsarbeiten und Inhalte nimmt uns keine Agentur ab und um die Webseite zeitnah aktuell zu halten, sollten sich ohnehin mehrere Gemeindemitglieder mit der Technik auseinandersetzen. So wurde in Feierabend- und Wochenendarbeit designt, programmiert, getextet, fotografiert, diskutiert, getestet. Das Ergebnis sehen Sie hier: Viele Gruppen und Kreise sind bereits vertreten, Sr. Theresia sorgt für wöchentlich aktuelle Informationen, Teile des Gemeindebriefes stehen online bereit, es gibt einen Terminkalender … schauen Sie selbst!

... und auch Ihr Beitrag ist gefragt:

Natürlich ist eine Webseite nie „fertig“, sie wird mit dem Leben unserer Gemeinde wachsen und optimiert werden. Das Webseiten-Team hat noch viele Pläne: die Übersetzung der wichtigsten Seiten ins Englische, Polnische, Schwedische … , die Einrichtung geschlossener Nutzerbereiche für Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand, Ministranten … und natürlich die Beseitigung der verbliebenen „weißen Flecken“ auf der Webseite.

Deshalb rufen wir alle interessierten Gemeindemitglieder auf, bei der Vervollständigung der Inhalte zu helfen, Berichte über Aktivitäten in den Gruppen zu schreiben, Fotos für die Illustration beizusteuern oder auch Vorschläge zu machen und mitzuarbeiten an einem bunten und spannenden Bild unserer Gemeinde – einer Gemeinde, die hinaus geht in die Welt … und ins WWW, das weltweite Web!

Anett Spring
für das Webteam